Verhandlungen intuitiv und ergebnisorientiert gestalten

Verhandlungen intuitiv und ergebnisorientiert gestalten

Wer Verhandlungen führt, will Veränderungen herbeiführen. Dass der Verhandlungspartner dabei auch als solcher und nicht als Gegner betrachtet werden sollte, verrät bereits der Untertitel dieses Buches: „Wer nicht verlieren will, muss fühlen.“ Damit ist klar, dass sowohl Rationalität als auch Emotionen unbedingte Teilaspekte solcher Situationen darstellen. Die Autorin versteckt ihren Unmut nicht, wie unzureichend sie bisherige Konzepte in diesem Bereich erachtet, die in der Regel Emotionen auszublenden pflegen und folglich in ihren Erfolgen nicht nachhaltig beziehungsweise nicht umfassend genug sind. Authentizität und gegenseitige Verantwortung bleiben ihrer Meinung nach dabei komplett auf der Strecke. Ihr Ansatz bindet Gefühle und Intuition in die Prozesse ein. Ein umfassender Werkzeugkasten bietet simple Reflexionsübungen, die teilweise nur zehn Minuten benötigen und die eigene Achtsamkeit fördern.

Sonja Andjelkovic. Verhandlungen intuitiv und ergebnisorientiert gestalten. Wer nicht verlieren will, muss fühlen
Verlag Schäffer Poeschel. 2017. 219 Seiten
ISBN: 978-3-79103-470-6. [D] 39,95 €, [A] 41,10 €, CHF 55,85

bei Amazon.de bestellen

Zurück

Um die Nutzung unserer Website zu erleichtern, verwenden wir „Cookies“ und die Analyse-Software „Piwik“. Unsere Website verwendet auch „Cookies von Drittanbietern“, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mehr dazu ...